Da letztlich all diese Hunde auf die gleichen Ahnen zurückblicken, bestätigt durch das gemeinsame, durch Zuchtauswahl genetisch fixierte Merkmal des „Vorstehens“, handelt es sich hier nur um verschiedene Schläge des Vorstehhundes, erkennbar an Äußerlichkeiten wie Haar, Form, Farbe und Größe und im Wesen. Die jagdlichen Schwerpunkte liegen sowohl in der Arbeit vor, heute überwiegend in der nach dem Schuß, der Feldsuche, dem Stöbern im Walde bis hin zur Wasserarbeit. Auch die Schweißarbeit und die Nachsuche auf wehrhaftes Wild gehört zu ihren Aufgaben.


Deutsch Drahthaar  Deutsch Drahthaar Verband

page0014 (2)
Körperliche Merkmale: Größe: 57 bis 68 cm; Haar: Drahtig hart, anliegend und dicht, betonte Augenbrauen, nicht zu langer harter Bart Farbe: Braunschimmel oder Schwarzschimmel mit oder ohne Platten, Braun und Braun mit Abzeichen, Hellschimmel Rassetypische jagdliche Anlagen: Dank seiner vielen Ahnen (alle um die Wende vom 19. zum 20. Jahrhundert in Deutschland vorhandenen kurz- und rauhaarigen Vorstehhundrassen) ist er einer der vielseitigsten Vollgebrauchshunde in deutschen Jagdrevieren. Im Feld, im Wald und im Wasser ist er der am weit aus häufigste geführte hochläufige Jagdhund.

Deutsch Langhaar   Deutsch Langhaar Verband

page0014
Körperliche Merkmale: Größe: 60 bis 66 cm; Haar: Etwa 3,5 cm lang, weder zu üppig noch zu kurz, mit guter Fahne und Befederung; Farbe: Einfarbig braun, mit oder ohne weiße Abzeichen, Dunkelschimmel, Hellschimmel, Forellenschimmel, braun-weiß. Rassetypische jagdliche Anlagen: Vollgebrauchshund für die Arbeit vor und nach dem Schuss, Gründlichkeit geht vor Schnelligkeit. Besondere Qualitäten bei der Wald- und Wasserjagd. Weiteres Einsatzgebiet: Arbeiten auf der Wundfährte. Lautes Jagen im Erbgut verankert.

Deutsch Kurzhaar   Deutsch Kurzhaar Verband

page0015 (2)

Körperliche Merkmale:  Größe: 58 bis 66 cm;Haar: Kurz und dicht, der bund hart; Farbe: Braun, mit oder ohne weiße Abzeichen, Braunschimmel mit braunem Kopf, braunen Platten oder Tupfen,Hellschimmel Weiß mit brauner Kopfzeichnung, Schwarz in den selben Nuancen wie Braun/Braunschimmel; Rassetypische jagdliche Anlagen: Vielseitig einsetzbarer Vollgebrauchshund mit (in folge des Pointerblutes) besonderen Qualitäten im Niederwild-Feldrevier


Pudelpointer     Verein Pudelpointer e.V.

page0016 (2)Körperliche Merkmale: Größe: 55 bis 68 cm; Haar: Geschlossenes, hartes, dicht anliegendes Rauhaar mit dichter Unterwolle, Kopf mit Bart und Stirnlocke; Farbe: Einfarbig braun, dürr laubfarben oder schwarz, kleine weiße Abzeichen erlaubt; Rassetypische jagdliche Anlagen: Leichtführig und lernwillig bei allen jagdlichen Aufgaben. Schärfe, Wasser- und Apportierfreude. Feine Nase und Feldmanieren. Diese Eigenschaften machen ihn zu einem vielseitig einsetzbaren Vollgebrauchshund.

Großer Münsterländer     Verband Große Münsterländer

page0016Körperliche Merkmale: Größe: 58 bis 65 cm; Haar: Lang und dicht, jedoch schlicht, Läufe gut befedert und Rute mit Fahne; Farbe: Weiß mit schwarzen Platten und Tupfen, schwarzgeschimmelt oder rein schwarz. Kopf schwarz, evtl. mit weißer Schnippe oder Blesse. Rassetypische jagdliche Anlagen: Vielseitig, ausgesprochen wasserfreudig, zuverlässiger Verloren bringer mit vernünftiger Wild- und Raubwildschärfe. Hervorragende Führigkeit sowie beherrschte jagdliche Passion. Sehr angenehmer Familienhund.

Weimaraner        Weimaraner Klub e.V.

 page0017 (2)
Körperliche Merkmale: Größe: 57 bis 70 cm; Haar: Kurzhaar,  kurzes, kräftiges, sehr dichtes, glatt anliegendes Deckhaar;Langhaar: weiches langes Deckhaar, glatt oder leichtwellig,gute Befederung an Läufen und Rut; Farbe: Silber-, reh- oder mausgrau, geringe weiße Abzeichen erlaubt; Rassetypische jagdliche Anlagen:
Vielseitig auf dem Lande wie im Wasser einsetzbare alte deutsche Vorstehhundrasse.

Kleiner Münsterländer        Verband Kleine Münsterländer

page0017Körperliche Merkmale: Größe: 50 bis 56 cm; Haar: Dicht, mittellang, glatt bis wenig gewellt, Läufe befedert bzw. behost, Rute mit langer Fahne und weißer Spitze; Farbe: Braun-weiß, Braunschimmel mit braunen Platten, lohfarbene Abzeichen erlaubt Rassetypische jagdliche Anlagen: Kleinster deutschstämmiger Gebrauchshund mit besonderer Eignung für alle Arbeiten vor und nach dem Schuss. Die Wasserarbeit und die Arbeit auf der Wundfährte gehören zu seinen rassetypischen Tugenden.

Griffon     Griffon-Club e.V.

page0018 (2)Körperliche Merkmale: Größe: 50 bis 60 cm; Haar: Hart und derb, erinnert an Wildschweinborsten, nie gelockt oder wollig; Farbe: Stahl grau mit kastanienbraunen Flecken oder einfarbig kastanienbraun, Beimischung weißer Haare erlaubt, gestichelt, weiß mit kastanienbraun und weiß mit orange Rassetypische jagdliche Anlagen: Infolge der Vielzahl seiner Ahnen (holländische, belgische und französische Vorstehhundrassen) ein vielseitig einsetzbarer Vollgebrauchshund – zu Lande wie zu Wasser.

Magyar Vizsla       Verein Ungarischer Vorstehunde e.V.

page0018Körperliche Merkmale: Größe: 54 bis 64 cm; Haar: Kurz und dicht, derb und hart, keine Unterwolle; Farbe: Verschiedene Abstufungen von „Semmelgelb“, manchmal kleineweiße Abzeichen an Kehle und Zehen; Rassetypische jagdliche Anlagen: Sehr leichtführiger  Jagdgebrauchshund mit hohen Qualitäten vor allem im Feld. Im
Wald ist sein Einsatz wegen des meist fehlenden Spur- bzw. Fährtenlauts problematisch. Sehr angenehmer Familienjagdhund. Durch Einkreuzung von Deutsch Drahthaar entstand auch eine drahthaarige Variante